Dienstag, Juni 01, 2010

Bücherdings: Tag 2.

Das Buch, das du als nächstes liest/lesen willst.

Hansjörg Küster "Geschichte des Waldes. Von der Urzeit bis zur Gegenwart."


Es ist schon erstaunlich, was einen dann irgendwann alles interessiert. Und obwohl Geschichte immer schon meins war und ich durch einen universitären Ausflug in die Sozial- und Wirtschaftsgeschichte auch Aspekte abseits der "normalen" Herangehensweise kennengelernt habe, hatte ich die Naturgeschichte nie auf dem Zettel.

Das hat sich geändert mit dem Buch "Die Eroberung der Natur: Eine Geschichte der deutschen Landschaft" von David Blackbourn.


Darin geht es zwar nicht um "die" Eroberung, sondern um ausgewählte Zeiträume, die wechselseitig sowohl für die deutsche Geschichte als auch für die Landschaft bedeutend waren - mit Focus auf die Landschaft und das macht das Buch so besonders. Trockenlegung des Oderbruchs, Landgewinnung an den Küsten, Rheinbegradigung etc. werden untersucht und mit ihnen die Folgen für das Land und dessen Bewohner - im Guten wie im Schlechten, ohne aber irgendwelche Wertungen abzugeben.

Das Waldbuch hab ich noch bestellt, als ich mit dem ersten gerade mal halb durch war und wollte es eigentlich gleich im Anschluss lesen. Das hat aber nicht funktioniert. Denn Bücher über die Natur oder die, in der die Natur einen großen Anteil hat, muss man (as in: ich) einfach in der Natur (oder wenigstens draußen in der Sonne) lesen, damit sie ihre volle Wirkung erzielen können - lesen Sie zum Beispiel "New York - Insel in der Mitte der Welt" von Russel Shorto einmal irgendwo am Fluss und dann zuhause. Dazwischen liegen Welten.

Und da plötzlich Winter war, musste das Waldbuch eben warten. Bis jetzt. (Vielleicht ist das aber auch nur eine weitere Weißer-Klotz-Prokrastinationsmaßnahme. In diesem Psychoding steckt man ja auch nicht immer drin.)

Now playing: Chamber – in my garden

Keine Kommentare: