Freitag, Oktober 31, 2008

Sug mul, guht's nuch?

Von Zeit zu Zeit trifft man auf textliche Meisterleistungen, die (für Sprachnerds) zum Niederknien sind. Das ist so eine. Und dann gibt es noch die nächste Ebene. Um die zu erreichen, muss man neben einem unglaublichen Sprachgefühl aber auch eine gehörige Macke haben. Denn DAS hier ist der pure Wahnsinn.

„Eunoia is the shortest word in English containing all five vowels - and it means "beautiful thinking". It is also the title of Canadian poet Christian Bok's book of fiction in which each chapter uses only one vowel.“
Wie breit kann man sein? Ich versuch das am Wochenende mal. Also: So zu schreiben, nicht so breit zu werden.

Now playing: Manfred Mann – Can’t believe it

Via Off_the_record-Getwitter

Montag, Oktober 27, 2008

Links und Rechts bitte in Kreisformation antreten.

Ich habe ja auch als Biokäufer so meine liebe Not mit Bioprolls, aber jetzt gleich hinzugehen und wilde Vergleiche à la
“Der Ökofaschismus ist die Modernisierung des Nationalsozialismus.“*
zu stricken, ist mir naturgemäß a bisserl fremd. Vor allem, wenn an gleicher Stelle ausgerechnet Hammer und Sichel als Banner der Freiheit bemüht werden.



Dass das Bewusstsein für Ökologie und Nachhaltigkeit jetzt auch bei der radikalen Linken dem vermeintlichen Antagonisten auf die Liste seiner Gräuel gesetzt werden, war mir jedenfalls neu. Kannte ich bisher nur aus der anderen Ecke. Was bin ich jetzt also: Ökofaschist und Bionazi oder Gutmensch und Linksfaschist?

Ist aber eigentlich auch egal.

Now playing: Hannes Wader – Die freie Republik

*wer will, schaut auf der Homepage unter "Disko" nach, ich verlinke sowas nicht.

Donnerstag, Oktober 23, 2008

Notorischer Prüfzwang.

Politiker müssen immer alles „prüfen“. Wenn eine Landtagswahl verloren geht und selbst der hinterletzte Vollidiot erkennt, dass es an landespolitischen Dingen gelegen hat, dann wird als erstes „geprüft“ inwiefern bundespolitische Themen das Ergebnis beeinflusst hätten.

Noch nie (!) habe ich den Satz aus einem Politiker kommen hören: „Unsere Prüfungen haben ergeben, dass ...“.

Es wird ja gerade diskutiert, ob an Flughäfen Nackt-Scanner aufgestellt werden sollen. Ich persönlich finde das gut, denn so hört endlich der Terror auf. Jedenfalls der Would-you-please-take-of-your-shoes-Terror und das ist doch schon mal was!

Und als würden sie nur prüfen wollen, ob die Reflexe noch funktionieren, möchten EU-Bürokraten jetzt laut Mopo
„erst prüfen, ob eine zudringliche Betrachtung der Genitalien die Persönlichkeitsrechte verletzt.“
Das nenn ich Opferbereitschaft. Aber wenn ich mir den durchschnittlichen EU-Parlamentarier anschaue, kann ich nur hoffen, dass diese Prüfung im stillen Kämmerlein passiert und nichts davon ins Netz gelangt.

Now playing: Mable Scott – Every little Doggie has its day

Dienstag, Oktober 21, 2008

Nimm Jesus?



Tatsächlich: Nimm Jesus. Am besten gar nicht drüber nachdenken. Schön ist aber auch die einschränkende Bemerkung "Wir können nur Wege zeigen". Nicht ganz so schön natürlich wie die Idee, das Plakat einfach nochmal als Störer zu integrieren.

Now playing: Sarah Silverman - Jesus is magic

Freitag, Oktober 17, 2008

Super Kalauertitel für Porno ausgedacht!

"Gloria fickt Doria."
Bin gespannt, wann der erste damit von google hierher geleitet wird. Sorry im Voraus.

Now playing: Cazals - Life is boring

Donnerstag, Oktober 16, 2008

1 Bild vs. 1000 Worte


(Reuters)

Bzw: Wirklichkeit vs. Kreativität. Oder hätte man das schöner photoshoppen können?

Auch schön allerdings: "This is not the usual stump speech by John McCain." Well, actually ...



Now playing: Rebekka Bakken - Hard to be a loser

Dailyshow via Anke

Dienstag, Oktober 14, 2008

Alles muss raus!

Finanzkrise leicht gemacht: Die neue SpardaBargeld-Flatrate. Nur echt mit hipper Binnenmajuskel.



Now playing: Eddie Money – Where’s the party?

Donnerstag, Oktober 09, 2008

Herausforderung gesucht?

Wer es schafft, anhand des folgenden Screenshots einen Nicht-Twitteraner von der zwingenden Notwendigkeit des Twitterns zu überzeugen, bekommt von mir die güldene Webzwonull-Ehrennade mit Eichenlaub.



Now playing: Depeche Mode - Useless

Mittwoch, Oktober 08, 2008

Noch mehr Banken-Inhalt (so lange es die noch gibt): "Der Markt regelt das schon selbst."

Vorausgesetzt unter "Markt" versteht man Kapitalgeber abseits des Marktes und unter "selbst" alle anderen, nur nicht sich selbst.


(Symbolfoto)

Now playing: Depeche Mode - Told you so

Montag, Oktober 06, 2008

Und wieder kein Banken-Inhalt.

Stattdessen Merkwürdigkeiten aus Werbung und Berlin. Wenn Ogilvy das wüsste: Since is the new new:



"Natürlich mit Trüffel." Natürlich.



Aber vielleicht bin ich ja auch wieder der einzige, der das merkwürdig findet und in Wahrheit haben wir hier einfach neue Trends. Um übrigens einen tatsächlichen Trend nicht zu verpassen, habe ich ein neues Hobby. Ich sammle jetzt von Johns geschriebene Bücher mit Blut-Typo auf weißem Font und Schwarz-Weiß-Bild auf dem Cover.



Now playing: Jordin Sparks - Permanent Monday

Mittwoch, Oktober 01, 2008

Freitagstexter - der Gewinner

Es kann nur einen geben. In diesem Fall hat Faustus das Rennen gemacht mit dem politisch nicht mal ansatzweise korrekten Gewinnerbeitrag
"Wo ist denn mein Turm?"
Ich danke für die Teilnahme, wir sehen uns am nächsten Freitag in dieser Arena.

Now playing: The Saddle Cats - There he goes again