Freitag, September 26, 2008

Freitagstexter

Sehr verehrte Damen und Herren, liebe Kinder, nachdem Herrr Ad so freundlich war, ist der begehrteste Wanderpokal der Welt wieder im Blindtextblog gelandet: Der Freitagstexter.

Sie kennen die Regeln: Befreitagstexten Sie bitte folgendes Bild, Textform ist egal:

(Bild entfernt, es zeigte Bush und Putin beim Schach)

Der/die/das Sieger wird am Mittwoch bekannt gegeben und darf seinerseits am nächsten Freitag in seinem Blog zur Textbespaßung aufrufen, Bestechungen können durchaus erfolgreich sein. Und los.

Now playing: Tony Vega Band - King Friday

Dienstag, September 23, 2008

Im Kreuzfeuer.

Ich dachte eigentlich, das leidige Thema "Stöckchen" sei mittlerweile überholt, out und fast schon 90er, jeder habe jeden schon mal irgendwie verlinkt und gut ist. Silly moi. Nicht nur fliegen mir von allen Seiten die Stöckchen an den Kopf, nein, mittlerweile gibt es die sogar mit Logo.



Mein Blog wird also geliebt. Gloria victoria. Würde diese Bekundung aus anderen Ecken kommen, müsste ich mir dringend Sorgen um mein Profil machen. Glück gehabt. Weitere Blogs nominieren wollte ich eigentlich nicht, das leidige Thema Stöckchen ist nämlich mittlerweile überholt, out und fast schon 90er, jeder hat jeden schon mal irgendwie verlinkt und gut ist.

Aber sei's drum. Ich soll sieben weitere Blogs lobpreisen, die Stöckchenschmeißer* wären eh dabei, wie ohnehin die ganze Blogrolle. Exemplarisch herausgepickt:

Immer noch und immer wieder Frau Kein Einzelfall. Da passiert zwar vermutlich nichts mehr, trotzdem bleibt es eins der großartigsten Blogs, die ich kenne.

The one and only Copyranter, der nicht nur gerne austeilt, sondern gut.

DieJulia, natürlich, nicht nur wegen der Fotostrecken, die meine Ausreisefantasien immer wieder mit Futter versorgen.

Ninifaye, trotz Hörnchenticks, Mädchenmusik, Fernwehauslösern etc oder gerade deswegen.

500beine, schon immer und auch weiterhin.

Herr eigenart, König der gepflegten (und anderer) Kalauer.

Und natürlich Kollege Weltregierung, der aber gerade nicht zum Bloggen kommt, weil er Werber spielen muss.

Now playing: Depeche Mode – I feel loved

*Eat this, Mr Sick

Donnerstag, September 11, 2008

Sonne, Spaß und schöne Gärten ... und ... Wikinger. Irgendwie.

Manchmal überkommt einen ja schon der Wunsch, einfach mal nachzufragen. Am Pfandautomaten zum Beispiel. Gar nicht, um herauszufinden, warum klare Anweisungen (Flaschenboden zuerst) ebenso ignoriert werden wie deutliche Hinweise (Gerät defekt, bitte im Lager melden). Ich mein, das versteh ich ja noch: „Die können ja viel erzählen! Ich probier das trotzdem aus! Wär doch gelacht!“

Nein, was mich wirklich interessieren würde, ist, wie man diesen absolut authentischen Gesichtsaudruck der Verblüffung hinbekommt, wenn daraufhin nichts passiert.

Lieber nicht nachfragen möchte ich hingegen bei den Machern des Plakates für die Landesgartenschau. Wie das gelaufen ist, kann ich mir nämlich vorstellen.
Berater: „OK: Sonne, Spaß und schöne Gärten. Schön. Und was ist mit den Wikingern?“

Art-Direktor: „???“

Berater: „Ja hallo? Haben wir uns das Logo mal genauer angeguckt?“

Art-Direktor: „Und deshalb soll ich aus einem Friede-Freude-Gartenschau-Plakat ein Wikingerplakat machen? Du tickst doch nicht ganz rund.“

Texter: „Mach doch, hähhäh, mach doch mal was ganz stylisches, hähähä, so halb Wikinger, halb Kind, hähähä.“

Berater: „Sehr geil! Dann haben wir alles drin. So machen wir das.“

Texter: „Äh nee, warte, das war jetzt eigentlich ...“

Berater: „Doooch. Das ist cool. Wikinger ist beim Verbraucher gelernt und das Kind kommuniziert Familie. Doch, so machen wir das.“


Now playing: Matt Wahl – The fun side of life

Mittwoch, September 10, 2008

Bio-Prolls.

Wer sich im Biomarkt minutenlang an der Kasse (!) darüber auslässt, eine Kiwi aus Neuseeland könne man ja wohl nicht mehr als "bio" bezeichnen, soll gefälligst Skorbut kriegen.

Now playing: Toxic Narcotic - Shut the fuck up

Dienstag, September 09, 2008

Diese 132-Euro-Studie ...

... hat die eigentlich schon mal jemand gesehen? Gibt es die irgendwo als PDF? Ich wüsste nämlich wirklich gerne, was daran so umfangreich war, dass sich gleich zwei Professoren Wissenschaftler damit beschäftigen mussten. Außerdem finde ich es doch etwas unverschämt, dass die beiden Füchse offensichtlich eine Möglichkeit gefunden haben, für einen Euro im Monat am kulturellen Leben teilzuhaben und sie jetzt für sich behalten.

Now playing: David Bowie - Look back in Anger

Donnerstag, September 04, 2008