Montag, Oktober 27, 2008

Links und Rechts bitte in Kreisformation antreten.

Ich habe ja auch als Biokäufer so meine liebe Not mit Bioprolls, aber jetzt gleich hinzugehen und wilde Vergleiche à la
“Der Ökofaschismus ist die Modernisierung des Nationalsozialismus.“*
zu stricken, ist mir naturgemäß a bisserl fremd. Vor allem, wenn an gleicher Stelle ausgerechnet Hammer und Sichel als Banner der Freiheit bemüht werden.



Dass das Bewusstsein für Ökologie und Nachhaltigkeit jetzt auch bei der radikalen Linken dem vermeintlichen Antagonisten auf die Liste seiner Gräuel gesetzt werden, war mir jedenfalls neu. Kannte ich bisher nur aus der anderen Ecke. Was bin ich jetzt also: Ökofaschist und Bionazi oder Gutmensch und Linksfaschist?

Ist aber eigentlich auch egal.

Now playing: Hannes Wader – Die freie Republik

*wer will, schaut auf der Homepage unter "Disko" nach, ich verlinke sowas nicht.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hey! du voll depp, hast du mal die Sachen gelesen, die da veröffentlicht sind?

Es geht um Neonazis, die auf Öko tun.
SoL bezieht sich positiv zu der Ökologiebewegung!

Du bist leider nur ein ganz armes Schwein, welches nur in Kategorien denkt!

Solltest dir mal lieber Sachen durchlesen, bevor du dumm rumprollst!

Die Schweine von Heute, sind die Schinken von Morgen!

ramses101 hat gesagt…

Ein Prolet erzählt mir was übers Rumprollen. Sensationell.