Mittwoch, März 05, 2008

Die Sprachverschwörung.

Von meinen Nörgelfreunden im Forum des Vereins für die deutsche Sprache bin ich ja einiges gewohnt. Aber was da momentan abgeht, spottet jeder Beschreibung: Denglisch, englisch, Worthülsen und Anglizismen überall - klar, nix Neues. Doch endlich werde ich auch über die Initiatoren (!) der Verunreinigung unserer Sprache "aufgeklärt". Stellen Sie das Bier kalt, schnallen Sie sich an und machen Sie sich gefasst auf Enthüllungen, von denen Sie nie zu träumen gewagt hätten: "Die Sprachverschwörung der amerikanischen Werbemafia."
"Aber ob Sie das glauben oder nicht, ist auch unerheblich, weil es einfach passiert, denn es gibt einen gelenkten Sprachwandel, der durch bestimmte Institutionen, u.a. die Werbebranche, vorangetrieben wird."
Ganz runterscrollen, unten geht es los (der Rest ist natürlich auch nicht uninteressant).

Now playing: The Redwalls - They are among us

Kommentare:

eigenart hat gesagt…

Ich weiß einfach nicht, woran es liegt, dass ich mich immer (aber wirklich: IMMER) wieder über diesen Haufen aufrege.

Gut, natürlich weiß ich es. Ich ertrage es nicht, wie unverfroren da a la PI Stimmung für das eigene kleine Ziel gemacht wird - das übrigens worin nochmal schnell besteht? Ach ja, Wichtigtuerei.

Was Gruppen dieser Art komischerweise immer verbindet: Sie akzeptieren keinerlei Veränderungen.

Und da die gesamte Weltordnung schon durch Terroristen bedroht wird, klingt eine Sprach-Mafia nur konsequent.

Ich schlage deshalb vor, dass die US-Werbe-Mafia mal ein bisschen Geld in die Hände nimmt und alle Studienräte AD bis an ihr Lebensende mit Nutten versorgt.

Vielleicht ist dann endlich Ruhe.

500beine hat gesagt…

1000 buchstaben wiegen in meinem notizbuch 1 kilo.

deutsche sprache, schwere sprache.

Anonym hat gesagt…

Anglizismen sind Bullshit!

ramses101 hat gesagt…

Word!