Mittwoch, März 12, 2008

Did I see fucking what?

Erwischt.

Now playing: Ray Straughter - No I didn't

Bei Kiki aus den Kommentaren gefischt.

Nachtrag: Nach Hinweis in den Kommentaren bleibt festzustellen: Alles nur geklaut. Und zwar bei Kolle-Rebbe. (Allein: Wenigstens hätte man es in dem englischen Spot tatsächlich bemerken können.)

Kommentare:

Sue hat gesagt…

Krass.
Sehr geil gemacht.
Ich hätte sogar nur 12 gezählt...

Dentaku hat gesagt…

Autsch

Anonym hat gesagt…

Erinnert aber schon sehr an einen alten Spot von Kolle Rebbe für Gauloises, bei dem im Hintergrund ein Bär (!) durchs Bild läuft, den man erst sieht, als der ganze Film noch mal in Zeitlupe abgespielt wird, oder?!

ramses101 hat gesagt…

An den kann ich mich zwar nicht erinnern, aber die Ähnlichkeit wäre schon frappierend, stimmt.

Anonym hat gesagt…

Kann man sich auf der Seite von Kolle Rebbe anschauen. Zu finden unter Kreation, bei den Klassikern der Gauloises-Film links oben.

ramses101 hat gesagt…

Mercie. Das ist in der Tat die gleiche Idee (allerdings könnte man den Engländern zugute halten, dass man den Bären, anders als bei den Fluppen, tatsächlich hätte sehen können.)

jochen hat gesagt…

naja... die idee haben ja beide sozusagen geklaut...
ist ja ein altbekanntes experiment zur (un-)aufmerksamkeit.
wobei ich eher sagen würde, die hatten beide die gleich inspirationsquelle ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Unaufmerksamkeitsblindheit

ramses101 hat gesagt…

Gut, dass ein Werber jetzt nicht von sich aus auf wissenschaftliche Erkenntnisse kommt, seine neue Erkenntnis in der Präse verteidigt, beweist und später umsetzt, das leuchtet aber doch noch ein. Ich finde, bei seiner Allgemeinbildung darf man sich ruhig bedienen, dazu isse ja da.

ich finde nur auffällig, dass in beiden Fällen nun ausgerechnet der Bär auftaucht. Hätte es der Gorilla nicht getan?