Montag, Februar 18, 2008

Danke für die Stimme. Danke für die Fliege.

Danke für den Lacher.

Gibt es eigentlich nur grottige Wahlwerbung? Teilweise hab ich das Gefühl, die Agenturen treten an, um die jeweilige Partei zu verarschen. Ein Headhunter meinte vor einiger Zeit zu mir, er suche aktuell jemanden mit Polit-Erfahrung. Vielleicht sollte er kleinere Brötchen backen und erstmal jemanden mit Werbe-Erfahrung suchen.

Now playing: The Traditionals - Laughing in Your face

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da kann man der Aussage von Herrn Sonneborn nur Recht geben...

eigenart hat gesagt…

What the Fock?!?!

lady grey hat gesagt…

Danke für die Zähne. --
Eben im Kino gewesen, der Spot lief als Vorprogramm zu einem Horrorschocker, wie passend. Das ganze Kino lachte sich unter die Bänke!

ramses101 hat gesagt…

@anonym: Sonneborn hat häufig Recht.

@eigenart: Das lese ich in letzter Zeit öfter.

@Lady Grey: Das muss man sportlich sehen - andere Werber schaffen es ihr Leben lang nicht, einen Kinosaal zum Lachen zu bringen. Wahrscheinlich ist es wirklich so: Hör auf, es zu versuchen, dann kommt es von ganz allein.

Jazz Inaria hat gesagt…

Erwischt! Das virale Element hat ja funktioniert, aber das Marketing blieb auf der Strecke.
http://www.sueddeutsche.de/,tt5m1/deutschland/special/618/158195/index.html/computer/artikel/240/158812/article.html

ramses101 hat gesagt…

Irgendwas ist ja immer. Ist schon nicht mehr so leicht, seit jeder Querulant in dieses Internetdings reinschreiben darf.

Anonym hat gesagt…

Hihi. Ich BIN Werber und HABE Polit-Erfahrung. Und SOWAS hätte ich nicht gemacht. :)

ramses101 hat gesagt…

Aber ist Wahlwerbung nicht immer irgendwie anstrengend? die Wahrscheinlichkeit, dass man "seiner" Partei dabei unter die Arme greifen darf, ist doch schließlich eher klein.

Übrigens gibt es einen großartigen Spot mit einem Politiker: Der Kohl-Spot für "Die Welt". Wobei das natürlich keine Polit-Werbung war.