Dienstag, Dezember 11, 2007

Tonstudiocontentwochen?

Da mach ich mit: Ärgerlich ist es, wenn Kunden sich auf einen bestimmten Sprecher eingeschossen haben, weil sie den Schauspieler, den er synchronisiert, so super finden.

Ganz und gar nicht ärgerlich ist es, wenn die Casting-Ansage aber lautet: „Mann, Frau, scheißegal, Hauptsache bekannt.“ Da bekomm ich ja vielleicht endlich mal die Hörspiel-LP “John Sinclair – der Anfang“ signiert.

Was außerdem nicht ungesagt bleiben darf und dabei meines Wissens bzw. Erachtens noch nie so hübsch illustriert wurde:



Now playing: Klangkrieg – anormales Geräusch

Anzeige gefunden bei Adsoftheworld.

Kommentare:

Joshuatree hat gesagt…

Stimmt - inhaltlich nicht neu, aber h�bsch.

Im Endeffekt dreht sich doch alles um die Fr�chte der Auster, die sich immer verschlossener zeigt. Und die Kunden rufen alle immer lauter und nerv�ser: "Aufmachen!".

ramses101 hat gesagt…

Das ist ja fast Poesie. Erklärt aber gut, warum alle immer mehr nach Austernmessern schreien.

alles hat gesagt…

http://sep800.mine.nu/files/sounds/lion.wav

herzlich, ihr alles.

allesb.rüllbumm. hat gesagt…

http://www.strangefamiliar.com/sound/loops/slapback.mp3

so. a ruh is.

Ninifaye hat gesagt…

Nachdem mich die Synchronstimme von Michael Douglas auf 35 geschätzt hat, mag ich nicht mehr. (Jaja, geh doch wieder Sharon Stone ficken.)

ramses101 hat gesagt…

@allesb.tonung: Danke für die tonliche Illustration der Dings, der Illustration, wenn das nicht zwonull ist, weiß ich auch nicht.

@ninifaye: Was fragen Sie auch? Und Ficken ist nicht im Studio. Das ist soooo achtziger.

Ninifaye hat gesagt…

Sie vergessen, wir sind hier in Frankfurt. Die 80er wurden hier er-fun-den!

Joshuatree hat gesagt…

@Ramses: Leider wurde die annäherende Poesie durch blogger.com in Sachen Umlaute kryptisch verschachtelt.

@ninifaye: Frankfurt bedeutet für mich weder 68er noch 80er. Man will einfach nur weg von dort.