Donnerstag, November 29, 2007

Ich muss weg.

Und dann sitzt man morgens im Bus und der Typ neben einem fängt an zu heulen. Mit heulen meine ich übrigens: Heulen. So wolfsmäßig. Und dann fragt man sich wieder: Was machst du hier eigentlich?

Now playing: Tears for Fears - Mad World

Kommentare:

allesb hat gesagt…

puh. ja. kann man noch irgendwohin abhauen?

Ninifaye hat gesagt…

Hamburg also auch zum Heulen?
Desillusionierend.

Danny Torrance hat gesagt…

Begegnungen der dritten Art habe ich auf meinen reisen mit dem ÖPNV auch regelmäßig. Mir schießt dann immer die Zeile der Arctic Monkeys durch den Kopf: all you people are vampires....

Anonym hat gesagt…

Entweder er hat Tourette. Oder einfach Recht.
Manchmal muss man eben....

ramses101 hat gesagt…

@allesb: Ich fürchte nicht. Vielleicht in die geistige Isolation. Aber da besteht die Gefahr, dass man plötzlich im Bus heult.

@ninfaye: Vielleicht war er ja auf dem Weg nach Frankfurt? der Bus fuhr jedenfalls zum Bahnhof.

@danny torrance: Aber waren Vampiere nicht immer die mit Stil? Was ist bloß los da draußen?

@anonym: Auf den Gedanken dass er Recht haben könnte, bin ich noch gar nicht gekommen. Dabei gefällt der mir spontan am besten.

eigenart hat gesagt…

Früher hätteste vor allem hingehen können und dem Typen in die Fresse hauen - heute musste den Beat boxen.

matthias hat gesagt…

Nimmst du ab heute immer Waffen aus reinem Silber mit? ;)

Danny Torrance hat gesagt…

Guter Einwand ramses. Aber es gibt auch die verkommenen und kein bisschen wildromantischen, wie die im Titty Twister ;) Nachdem George und Juliette den Laden ausgefegt haben, muss der verbliebene Rest sich jetzt in den Tunneln des HVV tummeln.

Ninifaye hat gesagt…

Wahrscheinlich hat er einfach kein Dauer-Speziel-Ticket mehr bekommen und musste statt 29,- 89,-Euro für die Strecke HH - Ffm zahlen. Soll ja vorkommen...

alles hat gesagt…

geistige isolation klingt zunächst nach lösung, ja. das heulen geht aber meistens erst los, wenn man dann selbst im kopf nicht mehr allein ist.

Joshuatree hat gesagt…

Stellen Sie sich vor, der Typ nebenan erinnerte sich an die Schreitherapie von Roland Orzabal...

Shout - Tears for Fears