Donnerstag, Oktober 11, 2007

Nicht im Hardcover, dafür im Netz.

Blöd an Büchern über Werbung ist, dass es ungefähr eine Zillion davon gibt, aber nur wenig wirklich gute. Wenn die nicht gerade "Hey whipple, squeeze this", "Eating the Big Fish" oder "Cutting edge Advertising" heißen, werden sie in ein, zwei Auflagen rausgebracht und das war's. Und ab dann kosten die Dinger richtig Geld. Wer sich nicht rechtzeitig um sein Copy Book* gekümmert hat, weiß, wovon ich rede.

Da finde ich es einigermaßen großartig, dass Bernd Kreutz sein vergriffenes Buch einfach mal in seinem Blog zum Download anbietet.



Web 2.0 hat schon was.

Now playing: The Sisters of Mercy – More

*Das "Copy Book" ist übrigens dringend zu empfehlen. Allerdings nicht zu so einem absurden Preis.

Kommentare:

Ad hat gesagt…

trotz meiner beruflichen pdfschen reizüberflutung werde ich mir das mal reinziehen. danke für den tipp!

monarch hat gesagt…

Also ich glaube, Open Source ist cool.