Donnerstag, Mai 10, 2007

Jetzt aber mal ganz scharf nachdenken.

Die Mopo findet heute heraus, dass an der Silhouette von Hermine Granger aka Emma Watson an exponierter Stelle ein wenig, nun ja, geschummelt wurde. Das mag stimmen oder nicht, ich weiß es nicht. Allerdings fügen die Vermuter von der Mopo im letzten Satz hinzu:
“Warum die Macher Emma Watsons Dekolleté schwellen ließen, ist unbekannt.“
Tja, wie erkläre ich Euch Unschuldslämmern im Rosa-Regenbogen-Land das jetzt am besten?

Now playing: Die Ärzte – Männer sind Schweine

Kommentare:

eigenart hat gesagt…

Eigentlich wollte ich eine Erklärung in Richtung "Das Universum muss ja schließlich im Gleichgewicht bleiben - und da man Herrn Radcliffe auf schmalschultrig jüngelchenhaft trimmt, muss an anderer Stelle für Ausgleich gesorgt werden" von mir geben...

... aber jetzt finde ich dieses Bild vom muskelbepackten Herrn Radcliffe nicht!!!

German Psycho hat gesagt…

Oh Gott! Wenn dieses Bild schon das verfälschte ist, dann hat die junge Dame ja in echt GAR KEINE TITTEN!

Ich finde es völlig in Ordnung, hier der Pubertät etwas auf die Sprünge zu helfen.

Fällt das eigentlich im weitesten Sinn unter Kinderpornographie?

ramses101 hat gesagt…

@eigenart: Das ist vielleicht auch besser so. Manchmal ist das Internet unglaublich gnädig.

@GP: Nun setzen Sie die junge Frau mal nicht so unter Druck. Als Texter für Kosmetika ist das immer noch mein Job.

Martin hat gesagt…

Die Macher wollten wohl sicherstellen, dass auch Väter mit ihren Sprösslingen ins Kino gehen. So gesehen ist das wohl eine Gender-Aktion zur Entlastung der Mütter. Finde ich großartig!