Freitag, Januar 19, 2007

Ich bin gar nicht allein.

Prima! Ich bin nicht der Einzige, der planlos durchs web 2.0 stolpert. Das kommt in den besten Kreisen vor.

Luke Sullivan, Autor des besten Werbebuchs der Welt: “Hey Whipple, squeeze this!“, hat jedenfalls in dem Weblog von Ernie Schenck, Autor des noch zu lesenden Buches “The Houdini Solution“, einen Kommentar hinterlassen.

Dieses Weblog hat a) einen Spamschutz und b) werden Beiträge moderiert. Da kann man schon mal unsicher werden, wenn der Beitrag den Eindruck macht, im virtuellen Nichts verschwunden zu sein. Und dann passiert halt so was:


Funny :-)

Now playing: No Fun At All – Nobody Is Perfect

Keine Kommentare: