Donnerstag, Dezember 21, 2006

Hammse mich doch noch gekriegt

Wenn man über Hamburg aus dem Flugzeug springt, landet man mit neunzigprozentiger Wahrscheinlichkeit im Wasser oder auf einem Weihnachtsmarkt. Die meisten Weihnachtsmärkte sind aber nix, weil die Leute da nur hingehen, um sich von a nach b und wieder zurück zu drängeln. Wer einfach mal für 10 Minuten irgendwo stehen bleiben will, macht sich verdächtig und wird sofort von einer Menschentraube erfasst.

Geht aber auch anders. Wer die letzten beiden Tage nicht mit Fluchenddurchdiestadthetzen verbringen möchte, dem sei hiermit der Weihnachtsmarkt auf der Fleetinsel (am Steigenberger) ans Herz gelegt. Gut gefüllt, aber übersichtlich. Und vor allem: Hier haben wir einen Steh-Weihnachtsmarkt! Da rennen einen keine Massen um.



Außerdem gibt es einen finnischen Sauf- und Fressstand mit lecker Lachs und nicht so lecker Rentierwurst. Das Rentiergeschnetzelte hab ich nicht probiert, den Beerenglühwein mit Rentierblut (Preißelbeer-Likörchen) schon. Auch lecker. Und gemütlich isses da. Kennt man auch gar nicht mehr:



Der Lachs in der Pfanne auf offenem Feuer:



Da fühlt man sich dann kurz vor Weihnachten doch noch ganz weihnachtlich.

Now dann doch playing: Wham - Last Christmas

Keine Kommentare: