Mittwoch, Dezember 13, 2006

Gekonnt und nicht gekonnt.

Uiuiui, jetzt geht’s aber los. Gestern in der Post: Die Experten-Befragung vom Bayerischen Münzkontor! So richtig mit Feld für den Eingangsdatum-Eintrag. Damit Kleindoofi101 auch ja glaubt, er sei mächtig wichtig!

Aber wer mich „repräsentativ als Münzexperten ausgewählt“ hat, der sollte seinen Kriterienkatalog dringend überdenken.

Bleiben wir bei der Werbung: Kennt jemand Lush? Lush verkauft Seife. Wer hochpreisige Seife verkauft, muss normalerweise unter sein Produkt schreiben:
„Passion X verleiht der Haut ein samtweiches Gefühl und entführt Sie mit einer einzigartigen Duft-Kombination aus Lavendel und Satsuma in eine Welt der Sinne und der Sinnlichkeit.“
Das weiß jeder. Wer auch immer für Lush schreiben darf, weiß das deshalb auch. Und hat in einem großartigen Katalog über die Seife „The Comforter“ geschrieben:

"Für Stressgeplagte.

Wenn dir die Zukunft ein bisschen Angst macht und du auch gar nicht drüber nachdenken willst, dann ist „The Comforter“ genau der richtige für dich. Sein Duft nach Johannisbeere und Bergamotte umarmt dich und beschützt dich. Es wird alles gut.
"
Brillant! Und so geht das weiter, den ganzen Katalog über. Ich kann mich nicht erinnern, jemals großartigere selbstironische und gleichzeitig informative Produkttexte gelesen zu haben.

Now playing: Depeche Mode – Clean

(Lush finden Sie übrigens, zumindest in Hamburg, in der Spitaler Straße. Absolut empfehlenswert ist vor allem diese grüne Seetangseife, von der ich gerade nicht weiß, wie sie heißt "Sea Vegetable" 4,85€/100g. Leider bekommt man einen Knall, wenn man sich zu lange in dem Laden aufhält. Die olfaktorische Keule ist jedenfalls nicht ohne.)

Kommentare:

Anke hat gesagt…

Deswegen ist das Verkaufspersonal auch immer so wahnsinnig gut gelaunt. Betonung auf „wahnsinnig“.

(Disclaimer: Ich liebe das Zeug.)

Ninifaye hat gesagt…

Positiver Nebeneffekt für Männer: Nasenenthaarung nicht mehr nötig. Das wird alles weggeätzt.

In Frankfurt übrigens in der Zeilgalerie zu finden.

Mein Liebling: "Honey I Washed the kid"

Ulli Kiebietz hat gesagt…

Sehr nett finde ich während der "Verriechung" auch die Darreichung der Kaffeebohnen-Schale. Das verwirrt meine Sinne derartig, dass sich für die nächsten Stunden jedes Heiß- und Kaltgetränk wie Seetang etc. anfühlt.

eigenart hat gesagt…

Ein bisschen Zuwendung und Zwischenmenschlickeit wird man von seiner Seife ja schließlich auch verlangen dürfen!!!

ramses101 hat gesagt…

@Anke: Allerdings. Die sind vor allem unglaublich emsig da. Aber auch etwas verwirrt.

@Ninifaye: Wie bitte? Weggeätzt? Mit Seife? Was haben Sie eigentlich während der Chemiestunden gemacht? Sprüche gekloppt? Wenn ja, kenn ich das irgendwo her. Hausaufgabe zu nächster Woche: "Fight Club" kucken ;)

@Uli: Mir wurde nix gereicht (Notiz an selbst: Nicht immer so böse kucken).

@eigenart: Zu innig sollte die Beziehung aber auch nicht sein. Man muss schon noch loslassen können. Sie würden den Laden übrigens auch zu schätzen wissen. In Sachen Kalauer-Namen sind das keine Kostverächter! Aber die Siegener Filiale wird wohl noch etwas auf sich warten lassen, schätze ich jetzt einfach mal.

eigenart hat gesagt…

Wozu brauche ich Kalauer-Konkurrenz... vor allem, wenn diese so lush ist?!

BTW: Mein erster Lush-Besuch war übrigens 1993 Toronto/Queen Street West (kein Scherz!)

ramses101 hat gesagt…

Toll. Da glaubt man, man habe endlich mal einen Geheimtipp und dann kennen den 100% aller Kommentierenden schon längst.Apropos 100 % ...

Ninifaye hat gesagt…

Aber aber...Gemeinsame Gesprächsthemen sind doch viel ergiebiger! Über die wii will bei mir langsam niemand mehr kommentieren..