Mittwoch, Oktober 04, 2006

Geile Alte, die Alte

Wie sieht man eigentlich nach x-und-zwanzig Jahren Sonnenbank aus? Nimmer ganz so knusprig, wie Erfahrung, üble Nachrede und gesunder Menschenverstand uns lehren. Was tut man also, wenn man als armer Werbesklave gebrieft wird, eine der offensichtlichsten aller Tatsachen zu ignorieren, ach was: ins Gegenteil zu verkehren?

Schwierig. Es sei denn, man hat keinerlei Hemmungen. Dann wird mit einem erhellenden Mal alles plötzlich ganz einfach: graue Haare und gut ist! Wofür hat der liebe Gott denn Photoshop erfunden? Also!


(klick=groß)

Ok: Zwei, drei Fältchen, um wenigstens einen Schimmer der Authentizität zu erhalten. Die Zielgruppe wird dankend nickend aufseufzen. Aber das ist doch keine Lösung.

Auch keine Lösung sind Post-its. Wobei das natürlich nicht ganz stimmt, denn oftmals sind Post-its durchaus Lösung bis Rettung. Wenn man sich mal wieder mit diesem verzwickten Rechts-links-Dings vertut, zum Beispiel. Ob Klingeln hingegen „befinden“ können, darf diskutiert werden.


(klick=groß)

Now playing: Ladytron – Laughing Cavalier

Kommentare:

poodle hat gesagt…

Man hätte die Tür aus- und sie rechts von der Klingel wieder einbauen können. Vorteil: Das Post-it wäre überflüssig.

Auch Falten müssen kein Problem sein. Im Alltag falllen ja jede Menge rausretuschierte an, die könnte man in Kübeln sammeln und sie überall einsetzen, wo alte Schabracken gefragt sind.

eigenart hat gesagt…

Und dann auch noch völlig unrealistisch!
Kann der Tante nicht mal jemand ne auftoupierte, blondierte Dauerwelle aufshoppen???

Und muss es nicht heißen:
"Sunpoint - für die braune Generation"?

Ich meine, wegen Zielgruppe, und so...

ramses101 hat gesagt…

@poodle: Interessanter Lösungsansatz. Kreativer Pragmatismus führt eben immer zu überraschenden Auswegen.

@Eigenart: Wobei "braun" ja nicht länger das Problem einer Generation ist. Aber wo wir gerade dabei sind: Gehen Nazis eigentlich ins Sonnenstudio? Wenn ja: DAFÜR HAMMSE GELD!!!

eigenart hat gesagt…

Das Sonnenstudio als Begegnungsstätte der Generationen - Neonazis eröffnen "UVA-Filmpalast" für rechte Rentner!

samoafex hat gesagt…

*mich köstlich amüsier*

Und zwar über den Eintrag wie auch über diesen Kommentardialog oben.