Donnerstag, Oktober 26, 2006

Erwischt

In Ian White’s hochempfehlenswertem (Antiquariate abklappern) “Copy Book“ wird eingangs ein Texter zitiert (muss zuhause nachschauen, welcher) mit der Antwort auf die Frage seines Art-Directors, warum er eigentlich Texter geworden sei. Die großartige Antwort hat gelautet:
"It is not the way I intended to live my life. It's a dangerous, tough, thankless job, but someone's got to do it. It would be nice if society didn't need people like me. But while it does...I'll be there."
Da ich heute einfach mal auf meinen eigenen harten Alltag verweisen wollte, dachte ich, es wäre passend den Kollegen zu zitieren und hab mich auf die Suche nach seinem Namen gemacht – natürlich anhand des Zitats. Und was musste ich lernen? Geklaut! Und auch noch bei jemandem, der Weisenkindern hilft! Welten stürzen ein. Auf der anderen Seite: Besser gut geklaut als schlecht geklaut.

Now playing: Mesh – Is Nothing Sacred?

Kommentare:

eigenart hat gesagt…

Sie benötigen wirklich Vorbereitung, um DAS vom Kunden zu hören?!?

Da fällt mir doch glatt ne wasserdichte Altersabsicherung für Texter ein: 50 Cent für jedes Mal, wenn dieser Satz beim Kunden fällt - totsicher!

Aber was mache ich dann mit meinem Phrasenschwein? Ne ganz schön fette Sau ist das übrigens inzwischen geworden!

samoafex hat gesagt…

Comics lesen - es gibt wahrlich Schlimmeres :)

Ich drücke die Daumen für freien Ideenfluss.

ramses101 hat gesagt…

@eigenart: Mein Phrasenschwein wurde irgendwann in der Nacht vom Kalauer-Elefanten erdrückt.

@Samoafex: Blöd nur, wenn unter den Comics auch Mangas mit Kleine-Mädchen-Content sind.

eigenart hat gesagt…

"Mangas-mit-Kleine-Mädchen-Content" ist missverständlich, wollte ich mal gesacht haben...

samoafex hat gesagt…

Da muss ich eigenart zustimmen ;)

ramses101 hat gesagt…

Hä? Pferde-Content = Mit Pferden drin. Wikinger-Content = Mit Wikingern drin. Kleine-Mädchen-Content = Mit kleinen Mädchen drin.

Was um alles in der Welt gibt es denn da misszuverstehen?

Eine wie auch immer geunartete Leserschaft kann man natürlich überall dazuinterpretieren. Aber das liegt in der Natur des Mangas - die Japaner sind da ja vor nix fies.