Dienstag, August 15, 2006

Wenn Urinstinkte machen, was sie wollen

Versteh einer die Frauen: Laut Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse treffen in gerade mal 84% aller Haushalte die Frauen die Entscheidung, welche Frauendüfte gekauft werden. Und die restlichen 16% hoffen dann wohl auf den Weihnachtsmann oder ihren Kerl. Wobei auf letzteren unter Umständen nur bedingt zu zählen ist:

Laut Guardian hat William Lyttle die letzten 40 Jahre damit verbracht, Tunnel zu buddeln. Unter seinem Haus. Keiner weiß, warum. Versteh einer die Männer.

Bester Kommentar jedenfalls:
"Inventing things that don't work is a brilliant thing, you know. People are asking you what the big secret is. And you know what? There isn't one."
Das hat fast Lebensmottoformat. Ok, nicht ganz, aber für ne Edgar-Karte oder ein Post-it am Rechner reicht es dicke.

Now playing: Heaven 17 – Geisha Boys & Temple Girls

Kommentare:

kein einzelfall hat gesagt…

Das Schönste aller Geheimnisse:
Ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen.


Mark Twain

ramses101 hat gesagt…

Das kann aber auch nerven.

Konrad Duden hat gesagt…

Es heißt nicht "Urin stinkte" sondern "Urin stank".

eigenart hat gesagt…

Alles, was an Männern unverständlich erscheint, lässt sich mit zwei Wörtern erklären:

"Wette verloren"

ramses101 hat gesagt…

Mir wird das hier langsam viel zu inter lektuell.