Dienstag, August 29, 2006

Scary Shit!

Diese Studie ist außerordentlich aufschlussreich. Es geht im weitesten Sinne um das Konsum- und Sozialverhalten an der Tanke. Um eine Lebenswelt also, in der der Mann noch Mann sein darf, denn:
„Das ist keine Wohlfühlwelt. Eine Männerwelt, Benzin
ist doch die Droge des Mannes.“
Da ist es nur logisch, wenn wir hier auf echte Kerle treffen, die uns teilhaben lassen an ihrer Definition des wilden Lebens:
„Ich bin ja kein Auto-Abschließer. Ihren Wagen nach dem Tanken abschließen, das machen nur Spießer, die nix riskieren im Leben.“
bzw
„Wer sein Auto an der Tanke abschließt und immer volltankt (...), also das ist doch kein Leben. Das Leben ist doch schließlich riskant.“
rrrrr ... Testosteron und Benzin. Wat ne Mische. Manchen scheint es ja zu reichen.

Now playing: Steppenwolf – Born To Be Wild

Via Achtung Werbung

Kommentare:

annschn hat gesagt…

Weia!
Das ist mein Lieblingsbuchtipp für heute ;o)

ramses101 hat gesagt…

Ach, das lohnt nicht. Die Zusammenfassung reicht dicke ;-)