Freitag, Juni 16, 2006

Pandamie

Bei den Werbebloggern bin ich heute auf ein Werbefilmchen gestoßen, das sozusagen Mundraub betreibt. Rettet nicht den strunzbrutalen Killerwal!
Image Hosted by ImageShack.us
Rettet lieber den knuffigen, tuffigen und auch sonst total okayen Panda.

Begründung scheint zu sein: Mit dem Essen spielt man nicht! Vielleicht gibt es Spender, die sich von derartigen Motiven leiten lassen. Aber warum sollte man stattdessen ein Tier unterstützen, das fröhlich traurig dabei ist, sich eigenhändig aus der Nahrungskette zu knipsen?

Das Bildmaterial für den Spot wurde übrigens der großartigen Dokumentation Deep Blue entnommen.

Now playing: Nik Kershaw – Save The Whales

Kommentare:

Patrick Breitenbach hat gesagt…

Der ist aber auch zu putzig der Kleine und stinkt bestimmt nicht nach Fisch. Obwohl der Wal ja auch gar keiner ist - Fisch meine ich.

ramses101 hat gesagt…

Und so ein Bär stinkt bestimmt wie ein Iltis. Qual der Wahl und so ;-)

500beine hat gesagt…

ich finde, man sollte alles ausrotten. mit stumpf und stiel, pimpf und stuhl. (oh ja, den übernehm ich gleich! danke!)

bine hat gesagt…

Sehr zweifelhafte Botschaft, die dieser Film so rüberbringen will. Aber das Panda-Foto ist sensationell.

Weltregierung hat gesagt…

Hmm.... irjendwie funny, oder?

- Grinsregierung.