Donnerstag, Juni 08, 2006

Bitte kein Bud

Daran hab ich ja noch gar nicht gedacht, aber das kommt ja noch dazu: BEI DIESER WM-TM GIBBET JA NOCH NICHT MAL BIER! Na gut, in einem Drittel der Stadien wird immerhin unmarkiertes Bit ausgeschenkt. Die Besucher der anderen Begegnungen müssen allerdings mit Reiswein vorlieb nehmen.

Die Stadien selbst interessieren mich aber ja bekanntlich genau so wenig wie Nutella in Fußbällen. Nur: was ist jetzt mit den public viewings öffentlichen Vorführungen? Ist es jetzt so weit, dass ich auf dem Heiligengeistfeld, im Herzen von St. Pauli, kein Astra trinken darf? Hoffentlich nicht. Und wenn doch: DAS WOLLEN WIR DOCH ERST MAL SEHEN!

Now playing: Tom Angelripper – Es gibt kein Bier auf Hawaii

Artikel via Werbeblogger

Kommentare:

German Psycho hat gesagt…

Lieber Ramses, sollte sich diese Befürchtung bewahrheiten, dann dürfen Sie jederzeit bei mir vorbeikommen. Da gibt es auch eine Großleinwand, viele Verrückte und definitiv Astra.

Also - sobald Ihnen jemand auf dem Kiez eine kalte Reissuppe anbietet, schnappen Sie sich das nächste Taxi! Oder laufen Sie. Ist nicht weit.

ramses101 hat gesagt…

Oh wie schön. Da komme ich dann gerne drauf zurück!

eigenart hat gesagt…

Was ich mich frage: Werden in der T-Com-Bundesliga nächstes Jahr am Eingang alle Handys eingesammelt, die kein großes Magenta-T tragen?

ramses101 hat gesagt…

Das nicht. Aber Sie erhalten pro Spielminute 60 Gratis-SMS mit alternativen Namensvorschlägen

German Psycho hat gesagt…

Irgendwie finde ich gerade keine Kontaktadresse... mal wieder. Ich bin dumm. Egal.

Sollten Sie jedenfalls am Mittwoch in kleiner Runde Fußball gucken wollen, schreiben Sie mich mal an, bitte! Wegen Adresse und so.

Matt Wagner wird sich ebenfalls einfinden.

bine hat gesagt…

Ist ja ekelhaft! Lob an Herrn Maget, den ich zwar bis dato noch nicht kannte, aber dessen Aussage über Budweiser ich sehr gut finde ;) "We must not poison our visitors..."

Viel Spaß beim Fussi-Gucken!

franzzi hat gesagt…

Die Befürchtung für öffentliches Fernsehen kann ich zumindest anhand eines Falls entkräftigen: In Weimar wird das ganze nicht nur von einem Bierfabrikat gesponsert, sondern man kann auch fröhlich Pils und Schwarzbier konsumieren.
Und wenn eine so niedliche Stadt wie Weimar das schon ermöglicht, dann wird das Hamburg ja wohl auch hinbekommen :)

ramses101 hat gesagt…

@G.P: Vielen Dank, aber für Mittwoch bin ich leider schon vergeben. Sie haben trotzdem Post.

@Bine: Recht so. Aber eins muss man den Amis lassen: Mut haben sie ja.

ramses101 hat gesagt…

lastnotleast@franzzi: Überschätzen Sie Hamburg nicht ;-) Aber stimmt schon: Unser Astra lassen wir uns sicher nicht nehmen.