Donnerstag, Mai 11, 2006

Fußball Is The New Hund

Früher war alles besser. Früher hieß es einfach: “If there’s no idea, put a dog in it” und fertig war die Anzeige. Babys gehen auch immer. Heute hingegen heißt es überall nur noch: „There is no idea, if there’s no football in it.“

Das Fußball-Getue der Kollegen Werber, Designer und Produkt-Manager geht mir jetzt aber langsam so was von auf den Zeiger. Mich nervt es ja samstags im Radio immer schon (ja, ich höre Fußball im Radio), dass es wohl mittlerweile ein Gesetz gibt, das besagt: Während der Fußballübertragung dürfen nur Spots mit Fußballbezug geschaltet werden – egal, ob das Produkt ihn zulässt oder nicht.

Aber so langsam ist eine Grenze erreicht, wenn nicht schon längst überschritten. Gibt es noch irgend etwas zu kaufen, auf dem kein Ball, keine Flagge, kein Strafraum, keine rote Karte drauf ist? Schon – aber viel bleibt nicht. Von den ganzen Kack-Kampagnen und Anzeigen, die auf den übervollen Zug aufspringen mal ganz abgesehen. Gibt es bald auch Slip-Einlagen mit Fußball-Querverweis? Nach dem Motto "Rote Karte für rote Tage"?

Da klinke ich mich jetzt aus. Ich kaufe nix mehr, was irgendwie was mit dem Thema Fußball spielt. Sei es auf der Verpackung oder in der Werbung. Egal. Die WMTM lass ich mir jedenfalls nicht verderben, allerdings wird ich mir die Spiele nur dort angucken, wo man ganz offiziell keine Erlaubnis der FIFA hat. Denn ich bin und bleibe schließlich

Offizieller Nicht-Partner der FIFA Fussball WM 2006 ™ [sic!]
Image Hosted by ImageShack.us
Außerdem weiß ich eh, wer Weltmeister wird. Sach ich aber nicht.

Now playing: Madonna – Don’t Cry For Me Argentina

Kommentare:

eigenart hat gesagt…

Ich komme leider nicht drumherum...

Wir haben niemandem Fußbälle vorgeschlagen...
Was kann ich dafür, wenn das alles Sponsoren und/oder nationale Förderer sind?

Ich will ja auch keine Fußbälle mehr!!! Und TMs sowieso nicht!!!

Zum Glück haben wenigstens alle unsere WM-Produkte unmittelbaren Bezug zur WM...

Queerbeet hat gesagt…

Der Fussball bwz. das, was drauf ist, sieht doch schon aus wie eine Slipeinlage. Querverweis ist also vorhanden.

ramses101 hat gesagt…

@Eigenart: Glaub ich gerne, dass das eher Kundenwunsch ist. Die denken doch eh, sie sind die pfiffigsten. Wenn siich ein Trend erstaml totgetrendet hat, merken auuch die letzten: "Öhm, da war doch was. Wissense was? Machense doch mal was Freches mit Fußballbezug."

@Queerbeet: Völlig richtig. Kam mir gleich so unheimlich passend vor. Soweit ist es schon!

eigenart hat gesagt…

Wie gesagt, wir haben glücklicherweise jeweils direkten Bezug zur WM. Es geht hauptsächlich darum, unsere Gäste/Freunde zu den Spielen zu bringen... mit diesen Dingern auf Schienen.

Den Kunden verrate ich nicht...

Björn Hasse hat gesagt…

Nee, jetzt, Ramses, Mensch, hatte mir doch sagen lassen, hier gäbe es WM-Tickets zu gewinnen! Voll umsonst her gesurft. So ein Mist!

Lysithea hat gesagt…

Ich mag diesen Ausdruck: "was Freches machen." Dann weiss man immer genau, wie es nicht sein sollte.

ramses101 hat gesagt…

@Björn: Sorry. Aber bitte nicht bei der FIFA verklagen ;-)

@Lysithea: Frech, peppig, irgendwie anders - die Liste ist lang und grausam.

nixxon hat gesagt…

Bin ich froh, dass wir unsre Kampagne schon letztes Jahr gemacht haben. BTW: Es gibt Klopapier mit Kickern drauf. Von Zewa. Da frag ich mich doch sofort, ob der Produkt Manager ein fanatischer Fußball-Hasser ist... :-)

ramses101 hat gesagt…

Wäre ich mir gar nicht mal so sicher. Vielleicht auch einfach betriebsblind ;-)